Alle über 18 Jährigen bekommen nächsten Sonntag, am 24. September 2017, ein ganz besonderes Geschenk.

Welches?

2 Stimmen, mit denen ihr entscheidet, wie es in den nächsten 4 Jahren in unserem Bundestag aussehen soll.

Uns als gemeinnütziger Verein ist dieses Thema sehr wichtig, denn längst nicht alle Menschen auf der Welt haben dieses einzigartige Privileg. Und es ist auch noch nicht so lange her, dass ein Teil Deutschlands dieses Privileg auch nicht hatte.
Doch was wählen?
Im Dschungel aus politischen Kampfbegriffen, persönlichen Schlammschlachten, Parteienslang und vielen Versprechungen ist es gerade für junge Menschen wie uns oft nicht leicht, eine Wahl zu treffen.

Unser Tipp: Sucht euch  Themen die euch wichtig sind und schaut, was die Parteien dazu sagen!

Wir von Balipockets interessieren uns z.B. besonders für die Entwicklungspolitik der Parteien. Was heißt das? Die Entwicklungspolitik ist das staatliche Programm welches die Parteien anstreben, um politische, wirtschaftliche und soziale Verhältnisse in Entwicklungsländern zu verbessern. Wir haben für euch die Wahlprogramme durchforstet um euch zu zeigen, welche Partei in Deutschland was will:

SPD:

Die SPD will versuchen, die Armut und den Hunger im sogenannten „globalen Süden“ zu bekämpfen. Dazu sollen Kleinbauern unterstützt und die Infrastruktur verbessert werden. So sollen 0,7 % des Bruttoinlandseinkommens für Entwicklungspolitik zur Verfügung stehen. Damit zielt die SPD darauf ab, für die Menschen in ihren Heimatländern Perspektiven zu schaffen. (1)

CDU/CSU:

Die CDU will vor allem Afrika unterstützen. Dazu soll ein sogenannter Marshallplan (Vgl. Marshallplan BRD 1947) erstellt werden. Ziel ist es, Afrika wirtschaftlich auf eigene Füße zu stellen. Dazu sollen auch private Investoren motiviert werden. (2)

Die Linke:

Die Partei Die Linke fordert einen radikalen Kurswechsel in der Entwicklungspolitik. Wie die SPD fordern sie, dass min. 0,7 % des Bruttoinlandseinkommens für Entwicklungspolitik ausgegeben werden. Neben vielen anderen idealistischen Versprechungen fordern sie z.B. die Einfuhr von Produkten aus Kinderarbeit zu verbieten, oder dass deutsche Unternehmen offenlegen sollen, welche Arbeitbedingungen in den Arbeitsstätten ihrer Zulieferer herrschen. Ihr Länderfokus liegt auf Südamerika. (3)

FDP:

Die FDP fordert die Umsetzung der Agenda 2030 der UNO und des Pariser Klimaabkommens ein. Die Partei setzt in der Entwicklungspolitik auf Investitionen aus der Privatwirtschaft und legt den Fokus auf, wie sie sagen, „den Chancenkontinent Afrika“. Ihrer Ansicht nach ist der Schlüssel zu erfolgreicher Armutsbekämpfung Bildung und Qualifikation. (4)

AfD:

Die Partei fordert ebenfalls einen Strategiewechsel in der Entwicklungspolitik. Dabei sollen marktwirtschaftliche Mechanismen greifen, um die Situation in den Ländern zu verbessern. Privatinvestoren sollen dazu ermutigt werden, in Entwicklungsländer zu investieren. Von einem konkreten Budget, dass Deutschland für diesen Bereich einsetzten könnte, ist nicht die Rede. Die Partei geht davon aus, dass wenn Krisenregionen ihre Probleme selbstständig ohne Einmischung von außen lösten, Anreize zur Migration nach Europa und Deutschland wegefallen würden. (5)

B90/Die Grünen:

Wie auch die SPD und Die Linken fordern Die Grünen 0,7 % der deutschen Wirtschaftsleistung für Entwicklungspolitik aufzuwenden. Sie lehnen die Forderung der NATO ab, 2 % des Bruttoinlandseinkommens für den Rüstungsetat zu verwenden. Ihr Länderfokus liegt, wie der der meisten Parteien, auf Afrika. Ein Zukunftspakt zwischen Europa und den Ländern des afrikanischen Kontinents soll geschlossen werden. Dabei setzten sich Die Grünen vor allem für eine nachhaltige entwicklungspolitische Förderung ein, das heißt z.B. den Ausbau erneuerbaren Energien in den Ländern zu fördern.  (6)

Die Entwicklungspolitik ist natürlich nur eines von vielen Themen, die in den Wahlprogrammen angesprochen werden. Wenn ihr euch noch unsicher seid, was ihr wählen sollt, haben wir hier ein paar nützliche Links für euch:

https://www.tagesschau.de/wahl/parteien_und_programme/programmvergleich-start100.html – Auf der Seite der Tagesschau findet ihr das, was wir hier für die Entwicklungspolitik gemacht haben, für viele weitere wichtige Themen. Alles auf einen Blick!

https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2017/ – Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für Politische Bildung: Die Macher haben 38 Thesen formuliert, zu denen ihr eure Meinung abgeben könnt. Auch die unterschiedlichen Parteien haben auf diese Thesen geantwortet – am Ende gleicht ihr eure Ergebnisse mit der der Parteien ab und könnt sehen, mit welcher Partei ihr inhaltlich am meisten übereinstimmt. Ziemlich raffiniert!

Wenn ihr gar nicht wisst, was es mit Erst- und Zweitstimme auf sich hat, kommt hier ein nettes Erklärvideo vom YouTube-Channel “MrWissen2go”: https://www.youtube.com/watch?v=aOSt9GN4Li8

Auf dem gleichen Channel findet ihr auch eine ganze Playlist zur Bundestagswahl 2017, in der alle großen Parteien vorgestellt werden:
https://www.youtube.com/watch?v=jziBPIVh4XI&list=PLD3yyRpAc87vu6zeR0GJzThf30WjjD2Os

Und zu guter Letzt, nicht unbedingt ernst gemeint, aber wirklich ganz lustig, lasst euch überraschen:

http://geil-o-mat.com/frage-1.html

In diesem Sinne:

GEHT WÄHLEN!

 

Hier auch nochmal alle ausführlichen Parteiprogramme, denen wir die Infos entnommen haben:

(1) https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Bundesparteitag_2017/Es_ist_Zeit_fuer_mehr_Gerechtigkeit-Unser_Regierungsprogramm.pdf
(2) https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/170703regierungsprogramm2017.pdf?file=1
(3) https://www.die-linke.de/fileadmin/download/wahlen2017/wahlprogramm2017/die_linke_wahlprogramm_2017.pdf
(4) https://www.fdp.de/sites/default/files/uploads/2017/08/07/20170807-wahlprogramm-wp-2017-v16.pdf
(5) https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/06/2017-06-01_AfD-Bundestagswahlprogramm_Onlinefassung.pdf
(6) https://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/BUENDNIS_90_DIE_GRUENEN_Bundestagswahlprogramm_2017.pdf